Ein Angebot der NOZ

Kinderbuch-Tipp Gut schlafen in der Welt der Tiere

Von dpa | 29.10.2022, 10:00 Uhr

Hast Du Dir schon mal überlegt, wie das mit dem Schlaf bei Tieren ist? Antworten liefert das Buch „Wer schläft, wer wacht in der Nacht? Warum Giraffen eingeklappt schlafen und Kraken nicht schnarchen“. Es erzählt vom Träumen und den oft verblüffenden Schlafgewohnheiten von Tieren.

Die Autorin Beatrix Mannel hat sich Verstärkung bei zwei Professoren geholt: einem Tierfachmann und einem Schlafexperten. Gemeinsam liefern sie kurze und verständliche Texte auf bunten Seiten.

Es gibt unterschiedliche Landschaften bei Nacht zu entdecken: Koboldmakis etwa singen für etwa zwei Minuten bei Sonnenuntergang. Und Orang-Utans sagen sich sogar „Gute Nacht“.

Fregattvögel haben eine spannende Schlaftechnik. Sie können an Land fehlenden Schlaf aufholen. Dann können sie bis zu zwölf Stunden am Stück schlafen!

Damit man sich das gut vorstellen kann, findet man im Buch Bilder, auf denen die Tiere genau gemalt sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob Tiere wie der Uhu eher zart sind oder wie das Flusspferd eher wuchtig. Die nächtliche Stimmung und die Tiere in der Landschaft kommen in unterschiedlichen Blautönen perfekt zur Geltung.

Das Buch „Wer schläft, wer wacht in der Nacht? - Warum Giraffen eingeklappt schlafen und Kraken nicht schnarchen“ ist geeignet für alle Kinder ab acht Jahren.

Noch keine Kommentare