Ein Angebot der NOZ

Neu im Kino Ulja auf Asteroiden-Jagd

Von Barbara Leuschner | 09.01.2023, 16:31 Uhr

Der Film „Mission Ulja Funk“ ist für Kinder und Erwachsene lustig und spannend.

Die zwölfjährige Ulja lebt mit ihren Eltern und den beiden Brüdern bei Oma Olga in einer deutschen Kleinstadt. Als Russlanddeutsche fühlte sich die Oma in Russland genauso fremd wie jetzt in Deutschland. Vielleicht ist ihr ihre Religion deshalb so wichtig. Das soll auch für die Familie so sein! Aber Uljas Papa hat komischerweise jeden Sonntag vor dem Gottesdienst starke Rückenschmerzen und kann nicht mit in die Kirche gehen.

Bei einem Kindergottesdienst sollen alle Kinder ihre Hobbys vorstellen. Uljas Brüder wollen mit eher misslungenen Zaubertricks punkten. Doch Ulja berichtet von dem kleinen Asteroiden VR-24-17-20. Den hat sie bei ihren Weltraumbeobachtungen entdeckt und auch genau berechnet, wann er in einem kleinen Ort in Belarus einschlagen wird. Ulja ist fasziniert von dem Gedanken, dass wohlmöglich auf diese Weise einst Leben auf die Erde kam. Aber davon wollen Oma Olga und der Pastor nichts hören!

Als dann auch noch Uljas Computer und sämtliche Unterlagen aus Omas Haus verschwunden sind, steht für das Mädchen fest: Sie wird auf eigene Faust nach Belarus zu ihrem Asteroiden reisen! Klassenkamerad Henk, der sich nur fürs Autofahren interessiert, ist dafür genau der Richtige. Als Gegenleistung bekommt er ein Jahr lang gemachte Hausaufgaben von Ulja. Nun brauchen die beiden nur noch das Auto von Uljas Eltern. Noch wissen sie nicht, dass ausgerechnet da hinein Oma Olga versehentlich geplumpst ist.

Werden Henk und Ulja es trotzdem schaffen, rechtzeitig zum Asteroideneinschlag in Belarus zu sein? Ausserdem sind ihnen nämlich auch noch der Rest der Familie, der Pastor und die halbe Kleinstadt auf den Fersen! Wie das Abenteuer ausgeht, das erfährst du ab Donnerstag im Kino in dem Film „Mission Ulja Funk“.

Noch keine Kommentare