Ein Angebot der NOZ

Start-Up „AllCup“ im Osnabrücker Seedhouse Gegen das Müll-Problem: Sarah Schulte und Lara Wagemann entwickeln essbaren Kaffeebecher

Von Finja Jaquet | 01.05.2022, 11:11 Uhr

To-go-Becher sind längst zum Symbol von rücksichtslosem Konsum geworden. Das brachte zwei ehemalige Studentinnen auf eine Idee und sie funktionierten ihre WG zur Bäckerstube um. Inzwischen haben sie ihr eigenes Start-up, das noch weit mehr verspricht als nur das Kaffeebecher-Problem zu lösen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden