Ein Angebot der NOZ

Innerhalb kürzester Zeit Drama vor Tasmanien: Knapp 200 gestrandete Wale gestorben

Von Barbara Barkhausen | 22.09.2022, 21:04 Uhr

Zwei Jahre nach einer tragischen Massenstrandung von Walen auf Tasmanien stecken erneut hunderte Tiere an der Küste der australischen Insel fest. Fast 200 Tiere sind gestorben, nur 35 Wale sind noch am Leben. Das wiederkehrende Phänomen gibt den Forschern Rätsel auf.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf dko.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 6,95 €/Monat