Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Staatsschutz ermittelt Bombendrohung gegen Moschee in Bremen-Gröpelingen

Von Eyke Swarovsky | 20.02.2020, 12:16 Uhr

Eine Moschee im Bremer Stadtteil Gröpelingen hat am Mittwoch eine Drohmail mit rechtsextremistischem Inhalt bekommen. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Mitarbeiter der Moschee an der Stapelfeldstraße überreichte am Nachmittag den Objektschutzkräften der Polizei Bremen den Ausdruck einer Email. In diesem Schreiben kündigte der Absender an, dass am frühen Morgen des Donnerstags eine Bombe an der Moschee detonieren werde. Zudem enthielt der Brief rechtsextremistische Parolen. Das berichtete die Polizei an diesem Donnerstag.

Einsatzkräfte, unterstützt von einem Sprengstoffspürhund, durchsuchten das Areal, fanden aber keine Sprengkörper. Die Polizei verstärkte die Schutzmaßnahmen, sensibilisierte die Verantwortlichen und ermittelt nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon (0421) 3623888 entgegen.