Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

400 Personen kontrolliert Bremer Polizei ahndet am Wochenende 50 Corona-Verstöße

Von Eyke Swarovsky | 06.04.2020, 15:50 Uhr

Beamte der Polizei Bremen haben am Wochenende erneut die Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus überwacht. Rund 400 Personen wurden kontrolliert, knapp 50 Verstöße wurden festgestellt.

Die Einsatzkräfte kontrollierten Samstag und Sonntag laut einer Mitteilung der Polizei etwa 400 Personen, ahndeten knapp 50 Ordnungswidrigkeiten und sprachen mehr als 60 Platzverweise aus. Es waren Fälle wie die Nichteinhaltung des Mindestabstandes im öffentlichen Raum, Gartenpartys oder auch Aktivitäten auf Spiel- und Sportplätzen.

Auf einem Kunstrasenplatz am Hastedter Osterdeich spielten etwa 15 junge Männer am Sonntagabend Fußball und ergriffen beim Erblicken der Polizisten die Flucht. Sie hinterließen Turnbeutel, Trainingsjacken, Smartwatchs und Badelatschen. "Diese können von den Besitzern gerne wieder beim Polizeirevier Osterholz abgeholt werden", schreibt die Polizei.

Mehrheit verhält sich kooperativ

Die Anzahl der Verstöße unterschied sich nicht wesentlich von den Zahlen des vorherigen Wochenendes. Das Verhalten der Menschen gegenüber den Polizeikräften wurde von den Beamten grundsätzlich als positiv bewertet. Die überwiegende Mehrheit verhielt sich kooperativ und zeigte sich bei angesprochenem Fehlverhalten einsichtig. Lediglich in Einzelfällen reagierten manche mit Unverständnis.

Die Polizei lobt das Verhalten der Bürger und kündigt an, gerade im Hinblick auf die Feiertage weiter verstärkt unterwegs zu sein und die Einhaltung der Maßnahmen durchzusetzen.