Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Drei Menschen gerettet Nächtlicher Wohnungsbrand in Bremen beim Gassigehen entdeckt

Von Jan Eric Fiedler | 04.12.2019, 13:59 Uhr

Die Bremer Feuerwehr hat in der Nacht zu Mittwoch drei Menschen aus einer brennenden Wohnung gerettet. Der Aufmerksamkeit eines Spaziergängers beim "Gassi" gehen mit seinem Hund ist es zu verdanken, dass das Feuer in der Entstehungsphase entdeckt und die Feuerwehr schnellstmöglich alarmiert werden konnte.

Der Brand an der Morgenlandstraße im Bremer Stadtteil Gröpelingen wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle laut Mitteilung gegen 4.10 Uhr gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte der Einheitsführer die gemeldete Lage: Ein Computer in einem Zimmer im ersten Stock eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses brannte. Es befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch drei Personen in de Wohnung, die die Feuerwehr aus dem Objekt rettete. Sie wurden vom Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht ins Krankenhaus.

Feuer wird schnell gelöscht

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Bereits um 4.38 Uhr meldete der Einsatzleiter "Feuer aus". Die angrenzenden Wohnungen wurden kontrolliert und die Brandwohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Insgesamt waren 10 Einsatzfahrzeuge mit 27 Einsatzkräften vor Ort. Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.