Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Für Parzellenbrände verantwortlich Bremer Polizei schnappt Serien-Brandstifter

Von Jan Eric Fiedler | 14.10.2019, 13:51 Uhr

Nach einem Parzellenbrand in der Nacht von Freitag auf Samstag in Gröpelingen hat die Bremer Polizei einen 53 Jahre alten mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der Mann räumte in den Vernehmungen ein, in der Vergangenheit weitere Feuer gelegt zu haben.

Nach mehreren Bränden in Kleingartengebieten in den vergangenen Monaten, waren laut Polizeibericht verstärkt Zivilkräfte der Bremer Polizei in den betroffenen Gebieten unterwegs. Gegen 1 Uhr wurde am Samstag ein Feuer an einem Parzellenhaus am Blühaufweg gemeldet.

Brandstifter in der Nähe des Tatorts kontrolliert

Während eine schnell eingetroffene Streifenwagenbesatzung die Flammen löschte, kontrollierten die zivilen Ermittler den 53-Jährigen in unmittelbarer Nähe des Brandortes. Sie fanden bei ihm Utensilien wie Feuerzeug und Brecheisen. Der Bremer war gleich geständig und gab die Brandlegung zu. Er wurde mit zur Wache genommen.

Weitere Taten gestanden

Bei den weiteren Vernehmungen räumte er ein, für mindestens zehn Brandstiftungen in den letzten Wochen verantwortlich gewesen zu sein. Der 53-Jährige hatte es hierbei vornehmlich auf unbewohnte Parzellen abgesehen. Die Polizei prüft nun, ob ihm noch mehr Taten zugeordnet werden können. Die weiteren Ermittlungen dauern an.