Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Modeschmuck gestohlen Tattoo verrät Einbrecher am Bremer Hauptbahnhof

Von Eyke Swarovsky | 01.07.2019, 15:54 Uhr

Sein auffälliges Tattoo am Bein hat am frühen Sonntagmorgen einen Einbrecher am Bremer Hauptbahnhof überführt. Der Mann hatte es auf Modeschmuck abgesehen.

Bundespolizisten haben einen am frühen Sonntagmorgen einen Mann im Bremer Hauptbahnhof festgenommen. Der 39-Jährige aus dem Landkreis Emsland wird nach Angaben der Bundespolizei beschuldigt, zusammen mit einem weiteren Täter am Sonntagmorgen um 4 Uhr einen Schmuckkiosk im Bremer Hauptbahnhof aufgebrochen zu haben. Bei der Tat stahl das Duo Modeschmuck und flüchtete anschließend zur Bürgerweide. Die Schadenhöhe beträgt rund 1200 Euro. Eine Videoanlage zeichnete den Einbruch auf.

Nur zwei Stunden später lief der Mann erneut durch den Hauptbahnhof und fiel sofort den Bundespolizisten auf. "Sie erkannten ihn zweifelsfrei an der Kombination von kurzer Hose und einem auffälligen Tattoo am Bein", heißt es im Polizeibericht.

Er wurde vorläufig festgenommen und wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls zur Anzeige gebracht.

Die Fahndung nach dem zweiten Täter und der Beute dauert noch an: Beschrieben wird der noch gesuchte Täter so:

  • Etwa 185 cm groß
  • schlank
  • 30 - 35 Jahre alt
  • dunkelblonde kurze Haare (seitlich rasiert)
  • schwarzes Shirt mit weißem Aufdruck

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon (04 21) 16 29 95.