Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zeugen gesucht Vierter verdächtiger Brief binnen einer Woche in Bremen

Von Stefanie Jürgensen | 01.02.2020, 08:13 Uhr

Am Fraktionsbüro der Linken in Bremen hat eine verdächtige Briefsendung einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Freitagnachmittag wurde im Postkasten des Bremer Abgeordnetenbüros der Linken in der Friesenstraße eine verdächtige Briefsendung gefunden, teilt die Polizei mit. Es war bereits der vierte Vorfall bei einem Parteibüro im Verlauf dieser Woche. Wie bereits bei den anderen Vorfällen sperrte die Polizei den Bereich ab.

Rechtsextremistischen Äußerungen

Spezialisten wurden alarmiert und untersuchten den Umschlag sowie dessen Inhalt. In der unbeschrifteten Briefsendung befand sich ein Zettel mit rechtsextremistischen Äußerungen sowie eine Substanz, die sich nach eingehender Prüfung als nicht gefährlich herausstellte.

Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.