Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Veranstalter tragen Einsatzkosten Schlägereien und Raub: Abiparty in Bremen eskaliert

Von Jan Eric Fiedler | 05.11.2018, 15:17 Uhr

Eine Pre-Abi-Party am vergangenen Wochenende in Bremen-Vegesack hat für einige Beteiligte ein strafrechtliches Nachspiel. Die Einsatzkräfte der Bremer Polizei hatten es mit Schlägereien und Raub zu tun und mussten am Ende sogar bei der Jackenausgabe einschreiten und mithelfen.

Etwa 400 Gäste feierten laut Mitteilung der Polizei im Veranstaltungsraum in der Hermann-Fortmann-Straße bis in die frühen Morgenstunden. Unter den vielen alkoholisierten Gästen kam es dabei zu Auseinandersetzungen. Die Polizei war mit einer Halbgruppe der Bereitschaftspolizei vor Ort und musste immer wieder schlichtend eingreifen. Es wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung, Raubes und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.

100 Gäste stürzen sich auf Jacken

Am Ende der Party drohte die Situation bei der Jackenausgabe zu eskalieren: In einem kleinen Raum stürzten sich förmlich bis zu 100 Gäste auf die Kleidung, da diese offensichtlich nicht mit Marken gekennzeichnet wurde. Um die Lage zu beruhigen, mussten weitere Einsatzkräfte hinzugezogen werden. Die Polizisten halfen bei der Jackenausgabe mit und wirkten auf die aufgebrachte Menge ein.

Veranstalter tragen Einsatzkosten

Neben den eingeleiteten Strafverfahren wird die Polizei den Veranstaltern auch eine Kostenrechnung für den Einsatz zukommen lassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.