Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

15-Jähriger erstochen Urteil im Bremer Sportplatzmord-Prozess erwartet

Von dpa | 08.06.2015, 07:10 Uhr

Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines 15 Jahre alten Jungen in Bremen wird vor dem Landgericht am Montag das Urteil erwartet.

Die drei Angeklagten sind zwischen 17 bis 20 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft fordert für den Ältesten eine Jugendstrafe von acht Jahren und sechs Monaten wegen Mordes. Für den 18-Jährigen soll die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet werden, eine 17-Jährige soll eine Jugendstrafe von zwei Jahren erhalten.

Die drei jungen Leute sollen den 15-Jährigen in der Nacht zum 1. Oktober 2014 auf einem Sportplatz zusammengeschlagen haben. Nach der Tat kamen die zwei Männer zurück, der Ältere soll dem Opfer 27 Mal in den Hals gestochen haben. Der Junge starb am Tatort. Im Prozess hatten die 17-Jährige und der 18-Jährige ihre Beteiligung zugegeben. Beide belasteten in ihren Aussagen den 20-Jährigen als Haupttäter.