Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

2015 mehr als 2300 Klagen Hartz-IV-Bezüge beschäftigen Bremer Sozialgericht

Von dpa | 09.02.2016, 16:50 Uhr

Streitigkeiten um Hartz-IV-Bezüge haben das Bremer Sozialgericht im vergangenen Jahr viel beschäftigt. Die Richter hatten über mehr als 2300 Klagen von Arbeitslosengeld II-Empfängern zu entscheiden.

Das sei die Hälfte der rund 4600 erledigten Verfahren gewesen, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit.

661 Entscheidungen gefällt

Mehr als ein Drittel der Verfahren endete mit Rücknahme der Klage. Eine Entscheidung fällten die Richter in 661 Fällen (20 Prozent). Am Jahresende waren rund 5200 Verfahren noch nicht abgeschlossen.

Seit 2009 ist das Sozialgericht für Hartz-IV-Verfahren zuständig. Seitdem hat sich die Zahl der Klagen deutlich erhöht.