Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Airport Hans Koschnick Bremer Flughafen hat neuen Namen

Von dpa | 29.11.2017, 18:44 Uhr

Zur Erinnerung an den langjährigen Bremer Bürgermeister Hans Koschnick hat die Hansestadt ihren Flughafen nach dem vor rund eineinhalb Jahren verstorbenen Sozialdemokraten benannt.

Der Namenszusatz erinnere an einen leidenschaftlichen Weltbürger und international hoch anerkannten Staatsmann, der sein Leben lang für Freiheit und soziale Gerechtigkeit, für Solidarität und Demokratie gekämpft habe, so Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) am Mittwoch.

Der Name Hans Koschnick ist auf einer Breite von fast 20 Metern an der obereren Fassadenfront des Terminals angebracht. Die Buchstaben sind silberfarben, 80 Zentimeter hoch und können zukünftig in unterschiedlichen Farben beleuchtet werden.

Koschnick starb am 21. April 2016 im Alter von 87 Jahren. Von 1967 bis 1985 war er Bürgermeister und Regierungschef des kleinsten Bundeslandes. Danach widmete er sich der Völkerverständigung und Friedensarbeit. Im Juli 1994 ging er für 20 Monate als EU-Administrator in die vom jugoslawischen Bürgerkrieg zerstörte Stadt Mostar.