Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Autounfall in Bremen Bis zu 100 Schaulustige stehen bei Unfall in Bremen daneben

Von Kristina Müller | 24.03.2017, 18:39 Uhr

Nach einem Unfall musste die Hemelinger Bahnhofstraße am Donnerstagnachmittag zeitweise in beide Richtungen gesperrt werden. Währenddessen standen bis zu 100 Schaulustige daneben.

Gegen 15 Uhr fuhr ein 35-jähriger Mann mit seinem 26-jährigen Beifahrer die Hemelinger Bahnhofstraße entlang in Richtung Bahnhof Sebaldsbrück. An der Einmündung zur Diedrich-Wilkens-Straße stießen die Männer in ihrem Audi mit dem BMW einer 22-jährigen Frau zusammen.

Die Frau parkte ihr Auto gerade aus und wollte ebenfalls in Richtung Bahnhof Sebaldsbrück fahren. Alle drei trugen leichte Verletzungen davon und mussten behandelt werden. Die Straße wurde vorübergehend in beide Richtungen gesperrt. Auch die Busse der BSAG waren betroffen und mussten umgeleitet werden.

Bis zu 100 Schaulustige

Während der Unfallaufnahme standen zeitweise bis zu 100 Schaulustige um die Unfallstelle herum. Die Polizei weist daraufhin, dass Passanten, die weder Zeuge noch Ersthelfer sind, sich nicht unnötig lange an Unfallstellen aufhalten und die Arbeit der Einsatzkräfte sollten.