Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bei Zechgelage schwer verletzt 63-jährige Frau bei bei Trinkgelage in Bremen getötet

Von Michael Korn | 28.08.2016, 13:13 Uhr

Ein Zechgelage hatte am Samstag in Bremen-Huchting fatale Folgen: Zwei Tatverdächtige haben eine 63-Jährige offenbar so schwer verletzt, dass sie noch in der Wohnung starb.

Eine 63-jährige Frau ist am Samstagabend im Zuge eines Zechgelages in Bremen-Huchting getötet worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, nahmen Einsatzkräfte in einer Wohnung an der Antwerpener Straße eine 80 Jahre alte Frau und einen 56-jährigen Mann fest. Beide stehen den Angaben zufolge im Verdacht, die 63-Jährige so schwer verletzt zu haben, dass sie an den Folgen verstarb.

Erhebliche Menge Alkohol

Gegen 20 Uhr waren Rettungskräfte zu der Wohnung alarmiert worden. Dort hatten alle drei Personen zuvor gemeinsam eine erhebliche Menge Alkohol getrunken. Notarzt und Rettungssanitäter fanden die bereits leblose Frau mit schwersten Kopfverletzungen vor. Reanimationsversuche verliefen erfolglos. Das Kommissariat für Kapitaldelikte hat Ermittlungen wegen Totschlags eingeleitet. Die Verdächtigen wurden festgenommen.