Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Erhebliche Verkehrsbehinderungen Über Rot gefahren: Vier Schwerverletzte in Bremen

Von Eyke Swarovsky | 18.08.2015, 21:15 Uhr

Im Bremer Stadtteil Gröpelingen sind am Dienstagvormittag zwei Autos heftig zusammengestoßen. Vier Personen wurden schwer verletzt.

Ein 72 Jahre alter Mann war nach Angaben der Polizei gegen 11.30 Uhr mit seinem VW Polo die Stapelfeldstraße stadtauswärts unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr eine 32-Jährige mit ihrem Opel Astra die Ludwig-Plate Straße und wollte in die Stapelfeldstraße einbiegen. Hierbei übersah sie das Rotlicht der Ampel und kollidierte im Kreuzungsbereich mit dem entgegen kommenden Polo.

Beifahrerin eingeklemmt

Die Frau zog sich bei dem Unfall schwere Beinverletzungen zu. Ihre 33 Jahre alte Beifahrerin war im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie verletzte sich bei dem Aufprall am Rücken. Der 72-Jährige und sein 36-jähriger Beifahrer zogen sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Alle vier wurden stationär in Krankenhäusern aufgenommen.

Stapelfeldstraße lange gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Zeit der Unfallaufnahme blieb die Stapelfeldstraße stadtauswärts bis etwa 14 Uhr gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.