Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lebensgefährlich verletzt Schwere Unfälle mit Motorrad und Pedelec in Bremen

Von Merlin Hinkelmann | 26.05.2017, 17:17 Uhr

Zu zwei schweren Unfällen kam es am Donnerstag, 25. Mai, in Bremen: Am Nachmittag verunglückte ein Motorradfahrer in einer Kurve der Auffahrt Industriehäfen zur A 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven. Kurz nach 22 Uhr dann der nächste Unfall: Ein Pedelec-Fahrer stürzte über eine Bordsteinkante und verletzte sich schwer.

Wie die Polizei mitteilte, hatten mehrere Anrufer einen schwer verletzten Motorradfahrer in der Auffahrt zu A 27 gemeldet. Eine Streife der Autobahnpolizei fand daraufhin die verunglückte Suzuki vor einer Schutzplanke. Der schwer verletzte 28-jährige Fahrer lag hinter der Planke, wurde nach notärztlicher Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Auffahrt wurde während der Unfallaufnahme bis 19.30 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Bordsteinkante übersehen

Der zweite Unfall ereignete sich am späten Abend: Zwei Radfahrer fanden einen bewusstlosen und schwer verletzten Pedelec-Fahrer auf einem Parkplatz beim Weserstadion. Offenbar war er mit seinem auffälligen Lastenfahrrad gegen eine 17,5 Zentimeter hohe Bordsteinkante gefahren und gestürzt. Der 35-Jährige kam in eine Klinik. Auch in diesem Fall ist die Polizei noch mit den Ermittlungen beschäftigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Bremer Polizei unter der Telefonnummer (0421) 36212114 zu melden.