Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mit Softair-Pistole Mädchen in Bremerhaven auf Spielplatz angeschossen

Von Eyke Swarovsky | 16.06.2015, 19:29 Uhr

Zwei zehnjährige Mädchen sind in Bremerhaven aus einem Auto heraus mit einer Softair-Pistole angegriffen worden. Ein Mädchen wurde am Arm getroffen.

Nach Angaben der Bremerhavener Polizei vom Dienstag wurden die Beamten bereits am vergangenen Freitag über den Vorfall informiert.

Die Kinder hatten auf dem dortigen Spielplatz gespielt und sich auf einen Zaun gesetzt. Aus Richtung Auerstraße sei dann ein schwarzes Auto in ihre Richtung gefahren. Im Auto saßen zwei junge Männer.

Aus der Ferne gefeuert

Einer der Männer fuhr, der andere habe auf der Rückbank gesessen. Der Mann im Fond soll nach Angaben der Polizei zwei Plastikpistolen, davon eine eher lang und die andere dick, dabei gehabt haben. Der unbekannte Fahrer soll erst langsam an den Kindern vorbei gefahren sein. Als das Auto schon etwas entfernt war, habe der Mann mit einer Pistole auf eines der Kinder geschossen. Dabei wurde das Mädchen am Oberarm getroffen.

Softair-Projektil gefunden

Am Zaun konnte ein Projektil gefunden und einer Softair-Pistole zugeordnet werden. Die unbekannten jungen Männer müssen mit einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Hinweise auf die Täter oder das Fahrzeug werden vom Polizeirevier Geestemünde unter der Telefonnummer (04 71) 9 53 33 21 oder jedem anderen Polizeirevier entgegengenommen.