Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Mutter torkelt über die Straße Familienausflug mit 2,4 Promille in Bremen

Von Eyke Swarovsky | 24.08.2015, 14:31 Uhr

Eine 32-jährige Frau war am Samstagabend sturzbetrunken mit dem Auto und ihren beiden Kindern auf der Rückbank in Bremen unterwegs, als sie mit einer Panne liegenblieb.

20 Uhr, ein liegengebliebenes Auto mitten auf der Kreuzung, zwei kleine Kinder auf der Rücksitzbank und eine weinende Frau daneben. Ein Fall für die Polizei.

Die Beamten wollten helfen, die Familie aus der misslichen Lage zu befreien. Als die 32-jährige Autofahrerin versuchte, ihre Panne zu erklären, begann es laut Polizeibericht nach Alkohol zu riechen.

Frau torkelt über die Straße

Als die Frau dann nach Angaben der Polizei torkelnd die Straße verlassen wollte und ihre beiden zwei- und fünfjährigen Töchter auf der Rücksitzbank zurückließ, ahnten die Einsatzkräfte, was der Grund für die Autopanne sein könnte. Ein Atemalkoholtest untermauerte die Vermutung. Auf dem Display standen 2,4 Promille. Während der Frau an der Polizeiwache Blut abgenommen wurde, kümmerte sich die Polizei um die beiden Kinder.

Kinder an Kindernotdienst übergeben

Am Sonntagmorgen verließ die 32-Jährige die Wache. Statt eines Führerscheins hat sie nun eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss in der Tasche. Die Kinder sind vorübergehend dem Kindernotdienst übergeben worden.