Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Nachfrage führt Frau in Haft Zu oft schwarzgefahren – Bremerin muss ins Gefängnis

Von Eyke Swarovsky | 25.06.2015, 14:20 Uhr

Weil sie zu oft schwarzgefahren ist, ist eine 20-jährige Frau aus Bremen am Mittwoch im Gefängnis gelandet. Eine Nachfrage bei der Bundespolizei wurde ihr zum Verhängnis.

Wie die Bundespolizei berichtet, kam die Frau am Mittwoch zur Wache am Hauptbahnhof. Sie gab an, dass die Polizei bei einem ihrer Verwandten nach ihr gefragt habe. Nun wollte sie den Grund dafür wissen.

Nach Angaben der Bundespolizei war die junge Frau bei bester Laune und hielt die Nachfrage der Polizei für eine Nebensächlichkeit.

Die Bundespolizisten konnten helfen. Wegen fünffachen Schwarzfahrens lag ein Strafbefehl über 480 Euro vor, der ersatzweise durch 45 Tage Freiheitsstrafe zu verbüßen war.

Die Strafverfahren und die zahlreichen Briefe der Behörden hatte die 20-Jährige nicht ernst genommen. Da sie auch das Geld nicht aufbringen konnte, wurde sie an die JVA Bremen überstellt.