Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Polizei kann Täter fassen 25 Netbooks aus Schule in Bremen gestohlen

Von Eyke Swarovsky | 15.02.2016, 14:18 Uhr

Nach einem Einbruch in eine Bremer Schule und dem Diebstahl von 25 Netbooks am Donnerstag konnte die Polizei am Wochenende die Täter fassen.

Die Täter schlugen laut Polizeibericht in der Nacht zu Donnerstag eine Fensterscheibe zur Oberschule in Bremen-Finndorf ein, hebelten das Holzfenster auf und gelangten so in das Gebäude. Weitere Innentüren wurden gewaltsam geöffnet, um in Schulräume zu gelangen, wo die Beute, 25 Netbook-Computer von einem Wagen gestohlen wurde. Die Einbrecher entkamen unerkannt.

Verdächtige an der Diskomeile kontrolliert

Am frühen Sonntagmorgen fielen Einsatzkräften auf der Diskomeile drei verdächtige Personen in einem Kombi in der Bahnhofsvorstadt auf. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sie zwölf der gestohlenen Schulcomputer in dem Auto. Die Laptops waren in zwei Sporttaschen im Fußraum verstaut. An den Netbooks befanden sich noch die Aufkleber der Schule.

Wohnungsdurchsuchungen angeordnet

Die Tatverdächtigen gaben zunächst noch an, nichts über die gestohlenen Sachen zu wissen. Später am Revier verweigerten sie die Aussage. Bei richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchungen konnte der Rest der Beute gefunden werden. Auch hier waren noch Etiketten der betreffenden Oberschule an den Geräten vorhanden. Die Sachen wurden als Beweismittel beschlagnahmt.

Täter der Polizei bereits bekannt

Die bereits einschlägig mit Eigentumsdelikten in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.