Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Polizei nimmt Betrüger fest Gefälschte Werder-Dauerkarten in Bremen im Umlauf

Von Merlin Hinkelmann | 11.08.2017, 18:40 Uhr

Die Bremer Polizei hat am frühen Donnerstagabend, 10. August, in der Bahnhofsvorstadt zwei Betrüger festgenommen. Sie stehen im Verdacht, gefälschte Werder-Dauerkarten übers Internet angeboten und verkauft zu haben.

Bereits am Mittwoch hatte ein 26 Jahre alter Bremer vier Dauerkarten zu einem Gesamtpreis von 2160 Euro gekauft. Die Karten waren laut Polizei zuvor in einem Kleinanzeigenportal angeboten worden. Bei seiner Recherche erfuhr der Käufer, dass er Betrügern zum Opfer gefallen war. Wie sich herausstellte, waren alle Karten gefälscht.

Zwei Tatverdächtige festgenommen

Daraufhin schaltete der Bremer die Polizei ein – die fand nach intensiver Ermittlungsarbeit heraus, dass die Betrüger noch weitere Karten zum Kauf angeboten hatten. So geriet am Donnerstagabend ein Übergabeort am Bremer Überseemuseum ins Visier der Ermittler. Vor Ort nahmen die Beamten zwei tatverdächtige Männer im Alter von 21 und 25 Jahren fest.

Erhebliches Beweismaterial gefunden

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bei den Männern erhebliches Beweismaterial sichergestellt. Die Ermittlungen dauern noch an. Weitere mögliche Opfer werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon (0421) 3623888 in Verbindung zu setzen.