Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Quote steigt um 0,2 Prozent Mehr Arbeitslose im Land Bremen

Von Jörg Esser | 28.07.2016, 18:44 Uhr

Mehr Menschen als im Vormonat waren im Juli in Bremen ohne Arbeit. Die steigende Zahl hatte vor allem zwei Gründe.

Die Zahl der Arbeitslosen im Land Bremen ist im Juli saisonbedingt gestiegen. In diesem Monat waren 37 199 Menschen ohne Job, rund 2,3 Prozent mehr als im Juni, teilte die Bremer Agentur für Arbeit mit. Die Arbeitslosenquote stieg zwischen Juni und Juli um 0,2  Prozentpunkte auf 10,7 Prozent. Im Vorjahresvergleich ging die Quote hingegen um 0,3 Prozentpunkte zurück. In der Stadt Bremen waren weiteren Angaben zufolge 28 670 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 643 mehr als im Juni. Die Quote stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 9,9 Prozent.

Jugendliche nach Schul- und Ausbildungsende und Flüchtlinge

In Bremerhaven waren 8 529 Arbeitslose gemeldet, 190 mehr als im Vormonat. Die Quote stieg um 0,4 Prozentpunkte auf 14,6 Prozent. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Juli hat nach Angaben der Agentur für Arbeit vor allem zwei Gründe: „Zum einen haben sich saisonüblich weitere Jugendliche zwischen Schul- oder Ausbildungsende und Studienbeginn arbeitslos gemeldet“, sagte der Chef der Arbeitsagentur Bremen-Bremerhaven, Götz von Einem. „Zum anderen sehen wir jetzt den erwarteten höheren Zugang von Flüchtlingen in die Grundsicherung.“