Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Rund 140.000 Euro Schaden Sechs Lastwagen an Unfällen in Bremen beteiligt

Von Alina Tiryaki, Alina Tiryaki | 19.07.2016, 16:05 Uhr

Drei Verkehrsunfälle mit Lastwagen-Beteiligung ereigneten sich am Montagabend auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg. In Folge der Unfälle kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Beim Einfädeln in den Fließverkehr im Bereich der Anschlussstelle Hemelingen hat ein 40 Tonnen schwerer Sattelzug einen weiteren Lastwagen übersehen. Nach Angaben der Polizei ist bei dem Zusammenstoß der Tank des einen Sattelzugs beschädigt worden, sodass 300 Liter Kraftstoff ausliefen. In Folge dessen ist das kontaminierte Erdreich ausgehoben worden. Auf der Gegenfahrbahn ist das Auto einer 36-jährigen Fahrerin ist von den Trümmerteilen der Lastwagen beschädigt worden. Der Gesamtschaden beträgt 79.000 Euro.

Stau verursacht weitere Unfälle

Am Stauende ist ein weiterer Auffahrunfall geschehen, bei dem zwei 40 Tonnen schwere Lastwagen kollidierten. Laut Polizei entstand dabei ein Sachschaden von rund 38.000 Euro. Ein dritter Unfall ereignete sich in diesem Stau, als ein 12 Tonnen schwerer Sattelzug auf einen 40 Tonnen schweren Lastwagen auffuhr. Der Verursacher des Unfalls erlitt einen Schock. Bei diesem Unfall kam es zu einem Sachschaden in Höhe von rund 23.000 Euro. Bei keinem der Unfälle wurden die Unfallbeteiligten erheblich verletzt.