Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zirkus auf der Bürgerweide Roncalli schwelgt in Bremen in „Good Times“

27.10.2015, 19:59 Uhr

Nach drei Jahren Pause kehrt der Zirkus Roncalli wieder zurück in die Hansestadt. Das aktuelle Programm, das im großen Zelt vom 20. November bis 13. Dezember auf der Bürgerweide gegeben wird, trägt den Namen „Good Times“.

Geboten wird den Zuschauern die für Roncalli bekannte Mischung aus atemberaubender Akrobatik, mitreißender Musik und humorvoller Clownerie.

Mit dabei ist nach wie Bernhard Paul, der seit fast 40 Jahren die Geschicke als Direktor bei Roncalli lenkt und nach wie vor mit seinen eigenen Clownsnummern das Publikum zu begeistern weiß. Als Artisten gehören unter anderem die aus Moskau stammenden „Rokashkovs“ zum Ensemble, ein mehrfach ausgezeichnetes Reck-Quartett, sowie das Golden Gate Trio, drei Kraftpakete mit einer absoluten Körperbeherrschung. Der Brite Jemile Martinez hingegen ist ein Meister der Jonglierkunst und wirbelt mit bis zu sechs Fußbällen auf einmal durch die Manege. Schön anzusehen ist nicht zuletzt auch die Darbietung der Künstlerin Rigolo, die dreizehn lose Palmäste zu einer scheinbar schwebenden Skulptur zusammenlegt und diese perfekt ausbalanciert.

Der Name „Good Times“ soll an die guten alten Zirkuszeiten vor dem Zweiten Weltkrieg erinnern. Als Stilmittel kommt dafür eine festliche Beleuchtung aus mehr als 10000 Einzellichtern, roter Samt und farbenfrohe Kostüme zum Einsatz. Rund um das schmucke Zirkuszelt vervollständigen rund 100 zumeist historische Zirkuswagen das Gesamtbild. Gespielt wird von mittwochs bis samstags um 15 und 20 Uhr sowie sonntags um 14 und 18 Uhr.