Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bis zu 150 Tonnen werden wöchentlich entsorgt Das geschieht mit dem Klärschlamm aus der Delmenhorster Kläranlage

Von Ilias Subjanto | 24.03.2021, 07:28 Uhr

2178 Tonnen Trockenmasse sind im Delmenhorster Klärwerk im vergangenen Jahr angefallen. Der Geschäftsführer der Stadtwerkegruppe erklärt, warum der Klärschlamm nicht mehr auf Feldern entsorgt wird und warum die Abwassergebühren wahrscheinlich nicht ansteigen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden