Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Reaktion auf tragischen Vorfall Nach Tod von 19-Jährigem: Delmenhorster Rettungsdienst weist Vorwürfe zurück

Von Frederik Grabbe | 17.03.2021, 20:40 Uhr

Vorwürfe gegen den Delmenhorster Rettungsdienst, er habe Hilfe gegenüber dem kürzlich verstorbenen 19-Jährigen, der zuvor in Polizeigewahrsam kollabiert war, Hilfe unterlassen, weist die Stadt entschieden zurück. Bei dem Einsatz Anfang März habe der junge Mann einen Transport ins Krankenhaus verweigert.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden