Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Quartier im Umbruch Der Delmenhorster Wollepark steht nach 50 Jahren am Wendepunkt

Von Jan Eric Fiedler | 21.09.2020, 20:00 Uhr

Zum Baustart galt der Wollepark als Visitenkarte für die Stadt Delmenhorst, knapp 50 Jahre später wird das Hochhaus-Viertel als Schandfleck angesehen. Wie kam es dazu und was sind die Pläne für die Zukunft?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden