Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwei Unfälle auf Friedrich-Ebert-Allee In Delmenhorst Rotlicht missachtet und Radfahrer angefahren

Von Thomas Deeken | 06.06.2020, 12:38 Uhr

Zwei Unfälle hat es am Freitag im Bereich der Friedrich-Ebert-Allee in Delmenhorst gegeben. Nach Angaben der Polizei wurde dabei ein Radfahrer leicht verletzt.

Zunächst kam es gegen 14 Uhr an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Allee/Koppelstraße zu einem Verkehrsunfall, als ein 52-jähriger Autofahrer aus Delmenhorst das Rotlicht der dortigen Ampel missachtete und es zum Zusammenstoß mit einem 56-jährigen Fahrradfahrer kam. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass gegen den Autofahrer ein Fahrverbot vorlag und er den Wagen gar nicht hätte fahren dürfen. Jetzt wird gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Gegen 20 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall auf der Friedrich-Ebert-Allee - dieses Mal an der Kreuzung Grüne Straße. Dort fuhr laut Polizei ein 18-jähriger Delmenhorster mit seinem Wagen auf das Fahrzeug eines 26-Jährigen aus Delmenhorst auf. Der entstandene Schaden wird auf circa 5500 Euro geschätzt.