Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kulinarische Angebote Delmenhorster Sommerwiese geht in die Verlängerung

Von Ilias Subjanto | 15.07.2020, 18:28 Uhr

Der Mini-Kramermarkt auf der Hotelwiese geht in die Verlängerung: Die "Delmenhorster Sommerwiese" gegenüber vom Hans-Böckler-Platz bleibt mit ihren kulinarischen Angeboten noch einige Wochen bestehen.

Gute Nachrichten von den Delmenhorster Schaustellern: Die "Sommerwiese" auf der Hotelwiese am Hans-Böckler-Platz bleibt der Delmestadt noch länger erhalten. Die Stadtverwaltung habe einer Verlängerung bis Ende August zugestimmt, berichtet Andreas Kutschenbauer vom Delmenhorster Schaustellerverein.

Kulinarische Angebote bis Ende August

Seit dem 24. Juni stehen vier Buden mit kulinarischen Angeboten auf dem Areal – darunter auch Kutschenbauers "Schlemmerstübchen", bei dem es unter anderem Bratwurst, Pommes frites und Backfisch zu kaufen gibt. Eigentlich habe die Stadt die Genehmigung für fünf Buden erteilt, erzählt der Schausteller, doch das Land Niedersachsen habe den geplanten Betrieb eines Kinderkarussells nicht erlaubt. Als Ersatz hätte eine Schmalzkuchenbude das Angebot ergänzt. "Leider hat der Schausteller kein Personal gefunden", bedauert Kutschenbauer. Also ist es bei den vier Verkaufswagen geblieben.

Kritik an Bundespolitik

Das Corona-bedingte bundesweite Verbot sämtlicher Volksfeste bis Ende August bedeutet harte Zeiten für die Schausteller. Laut Kutschenbauer musste seine Schaustellerfamilie alle Fahrzeuge stilllegen und einen Kredit aufnehmen, um die laufenden Kosten zu stemmen. Über die Bundespolitik hat der 57-Jährige keine gute Meinung. "9000 Euro Soforthilfe haben wir bekommen. Bei unseren Kosten ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein", kritisiert er. Er fühlt sich von Berlin im Stich gelassen, hat auch an einer Großdemo der Schausteller in der Bundeshauptstadt teilgenommen.

Hoffen auf Sonnenschein

Voll des Lobes ist er hingegen über Politik und Verwaltung in Delmenhorst: "Ruckzuck wurden die Genehmigungen erteilt. Das war super", sagt er. Die Stadtverwaltung hatte eine vorläufige zweiwöchige Verlängerung bereits akzeptiert. Kutschenbauer freut sich, in seiner Heimatstadt die schwierigen Zeiten überbrücken zu können. Auch würde die Sommerwiese von der Bevölkerung gut angenommen. Einziger Wermutstropfen: das Wetter. "Der ständige Regen animiert die Delmenhorster nicht gerade zum Ausgehen", klagt er. Der Schausteller hofft auf mehr Sonnenschein in den kommenden Wochen.