Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Dreijähriger Junge stirbt nach Unfall in Delmenhorst Polizei: "Selbst schnellste Reaktion hätte Unfall nicht verhindern können"

Von Eyke Swarovsky und Ilias Subjanto | 27.07.2020, 13:50 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall erschüttert Delmenhorst: Ein Auto hat am Samstagnachmittag zwei Kinder an der Bremer Straße erfasst. Ein dreijähriger Junge starb an seinen Verletzungen. Am Montag hat sich die Polizei zu dem Unfall geäußert und festgestellt: selbst der reaktionsschnellste Autofahrer hätte den Unfall nicht verhindern können.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden