Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schauspiel von Friedrich Schiller Kabale und Liebe gastiert in Delmenhorst

Von Sebastian Hanke | 23.02.2020, 14:25 Uhr

An der Delme wird bald ein Klassiker aufgeführt: Das Schauspiel „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller kommt auf die Bühne.

Die Vorstellung wird Donnerstag, 5. März, um 20 Uhr durchgeführt. Ort ist das Kleine Haus an der Max-Planck-Straße 4.

Drama um Kontrollzwang und Liebe

Schillers 1783 geschriebenes Drama handelt von dem unbedingten Willen, über einen Menschen zu verfügen, sei es Geliebte, Kind oder Untergebener. Er setzt seine Figuren einer schonungslosen Zerreißprobe aus, der weder sie noch ihr Ideal der Liebe standhalten können.

Überschwängliche Gefühle und rasende Leidenschaft stehen in Schillers Sturm und Drang–Drama gegen selbst auferlegte Pflichten und unbarmherzige Intrigen eines von korrupten Männern beherrschten Systems. Schiller war zum Zeitpunkt, als er „Kabale und Liebe“ verfasste, erst 25 Jahre alt.

Karten ab 24 Euro erhältlich

Auf der Bühne des Kleinen Hauses werden unter anderem Jürgen Heinrich als Präsident von Walter, Bastian Scheibe als Wurm, Sebastian Kolb als Ferdinand und Magdalena Steinlein als Lady Milford stehen.

Interessierte können Eintrittskarten auch an der Abendkasse ab 19 Uhr erwerben. Die günstigsten kosten 24 Euro. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (04221) 16565.