Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Täter flüchten Bewaffneter Raubversuch auf Stadionkiosk in Delmenhorst

Von Eyke Swarovsky | 16.03.2020, 11:23 Uhr

Zwei unbekannte Männer haben am vergangenen Freitag, 13. März, versucht, den Stadionkiosk an der Düsternortstraße auszurauben. Sie scheiterten bei ihrem Vorhaben und flüchteten zu Fuß.

Gegen 18.55 Uhr traten zwei unbekannte Männer am Freitag laut Mitteilung der Polizei an die Verkaufsluke des Kiosks in der Düsternortstraße heran und forderten die Kassiererin unter vorgehaltener Schusswaffe auf, den Kasseninhalt herauszugeben.

Kassiererin hält Kasse geschlossen

Als die Kassiererin dieser Aufforderung nicht nachkam, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich in Richtung Sporthalle. Weder die 56-jährige Kassiererin noch die sich ebenfalls im Kiosk befindliche 52-Jährige Betreiberin wurden durch den Vorfall verletzt.

Beide Täter wurden beschrieben als "jugendlich und 1,70 bis 1,80 Meter groß". Einer der beiden trug eine schwarze Blousonjacke mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen Applikationen an der Außenseite. Der andere Täter war dunkel gekleidet und deutlich fülliger als der erste Täter.

Zeugenhinweise gesucht

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter nicht mehr angetroffen werden. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Telefon (04421) 1559115 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Der Raubversuch erinnert an zwei andere Raubüberfälle in der jüngeren Vergangenheit, zu denen die Polizei Delmenhorst ermittelt. Am 2. März kam es ebenfalls zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk an der Friedensstraße. Kurz darauf gab es einen weiteren Überfall auf ein älteres Ehepaar an der Kantstraße.