Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

81-jähriger Mann bestohlen Betrüger erbeuten in Delmenhorst Geld mit besonders dreister Kindermasche

Von Eyke Swarovsky | 20.12.2019, 11:53 Uhr

Mit einer besonders dreisten Masche haben unbekannte Betrüger einen 81 Jahre alten Mann an der Tannenbergstraße bestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, klingelte ein unbekannter Mann mit Kind am Mittwoch zwischen 17 und 17.30 Uhr an der Haustür des 81-Jährigen und gab vor, dass sein fünfjähriger Sohn seinen Ball in den Garten des 81-Jährigen geschossen habe.

Als der 81-Jährige zusammen mit dem Mann und dem Kind nach dem Ball schaute, betrat ein weiterer Mann die Wohnung und entwendete Bargeld. Erst am nächsten Tag stellte der Mann fest, dass er bestohlen worden war.

Masche ist neu in Delmenhorst

Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte die Polizei, dass es sich bei dem Vorfall um eine Masche handelt, die so in Delmenhorst bislang nicht in Erscheinung getreten ist.

Im Zusammenhang mit der Tat weist die Polizei darauf hin, besonders ältere Menschen für die fiesen Maschen der Betrüger zu sensibilisieren. Oftmals legten die Täter großes schauspielerisches Talent an den Tag, um Hausbewohner abzulenken und so in die Wohnung zu gelangen. Die Polizei rät dazu, sich energisch gegen zudringliche an der Haustür zu wehren.