Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Einsatz am Hasporter Damm Gasleck ruft Feuerwehr in Delmenhorst auf den Plan

Von Eyke Swarovsky | 12.12.2019, 16:28 Uhr

Ein Gasleck in einem zur Zeit leerstehenden Haus am Hasporter Damm hat am Donnerstagmittag einen größeren Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurden die Einsatzkräfte gegen 14.15 Uhr alarmiert, weil es an einem Haus am Hasporter Damm verdächtig stark nach Gas gerochen hat. In einem rückwärtig gelegenen Schuppen des Hauses, das aktuell renoviert wird, stellten die Einsatzkräfte per Messgerät eine stark erhöhte Gaskonzentration in der Luft fest.

Gas mit Lüfter verdünnt

Mit einem Lüfter "verdünnte" die Feuerwehr die Luft in dem Raum. Zusammen mit den Stadtwerken konnte der Gasfluss abgestellt und das Leck an einem Rohr identifiziert und beseitigt werden.

Personen waren nicht im Gebäude, es kam niemand zu Schaden. Durch die weiträumige Absperrung kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen auf dem Hasporter Damm. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Stadt mit jeweils einem Löschzug.