Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neue Majestäten für Delmenhorst Die besten Schützen der Stadt in Adelheide proklamiert

Von Jan Eric Fiedler | 25.08.2019, 20:57 Uhr

Beim Schützenfest in Adelheide sind am Sonntag die neuen Stadtschützenkönige proklamiert worden. Hauchdünn war die Entscheidung für Timm Jacobs, Kerstin Majunke und Andreas Zygmunt.

Es sind tatsächlich Milimeterbruchteile gewesen, die entschieden haben, wer sich im diesen Jahr Stadtschützenkönigin und Stadtschützenkönig nennen darf. Denn es haben alle Schützinnen und Schützen, die am Sonntag beim Schützenfest in Adelheide ausgezeichnet worden sind, die Zehn getroffen. Entscheidend war, wer den niedrigsten Teiler hat, der bestimmt wer am genauesten getroffen hat.

Bei der Jugend war dies Timm Jacobs vom Sportschützenverein Adelheide mit einem Teiler von 15,6. Er verwies Nico Kuch (SV Neuendeel) mit einem Teiler von 16,19 und Eske Timmermann vom SSV Adelheide mit einem Teiler von 16,2 auf die Plätze zwei und drei.

Die neue Stadtschützenkönigin ist Kerstin Majunke vom Delmenhorster Schützenverein von 1847. Sie erreichte einen Teiler von 22,2. Ihre Vereinskameradin Heidi Menkens (23,4) landete auf dem zweiten Platz, Dagmar Schmidt von der Schützenbrüderschaft Delmenhorst wurde mit einem Teiler von 24,09 Dritte.

Neuer Stadtschützenkönig ist Andreas Zygmunt vom SV Neuendeel. Er erreichte einen Teiler von 5,59. Der zweite Platz ging an Kai Künster, ebenfalls SV Neuendeel, mit einem Teiler von 9,98. Auf dem dritten Platz landete Armin Meyer vom SV Annenheide mit einem Teiler von 11,02.

Der Ausrichter des Festes, der Sportschützenverein Adelheide, krönt am Montag seine Majestäten.