Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Wahl in Delmenhorst Enno Konukiewitz ist neuer Bürgermeister

Von Kai Hasse | 04.09.2019, 22:34 Uhr

Die Stadt hat einen neuen Bürgermeister. Enno Konukiewitz ist bei der Ratssitzung am Mittwochabend, 4. September, mit fast einstimmigem Votum in das repräsentative Amt gewählt worden.

Enno Konukiewitz rückt mit der Wahl an die Stelle von Antje Beilemann, die dieses Amt samt des Postens der Stadtratsvorsitzenden nach Streitigkeiten in der SPD abgegeben hatte. Konukiewitz, der bis Sommer 2017 amtierender Pastor der Heilig-Geist-Kirche war, ist auch seit 2016 im Stadtrat.

"Gute, sachliche Zusammenarbeit"

Konukiewitz beschrieb bei seiner Antrittsrede die Kommunalpolitik als sehr vielfältig und stellte klar, dass er „nah an den Menschen“ sein will und hoffe, „dass wir eine gute, sachliche Zusammenarbeit hinkriegen". Zudem übernahm Konukiewitz’ Parteikollegin Gabi Baumgart Beilemanns zweites Ehrenamt der Ratsvorsitzenden.

Noch kurz bevor diese beiden Ämter vergeben wurden, musste sich der Stadtrat eine Standpauke von Barbara Stolberg anhören. Die Kirchenführerin redet während der Bürgerfragestunde regelmäßig zu Ratssitzungen – stets op Platt – zu allgemeinen Entwicklungen oder rüttelt zu mehr Selbstbewusstsein der Delmenhorster auf. Diesmal schimpfte sie wegen der vergangenen Streitigkeiten: Man solle nicht "hinten rum" übereinander reden, sondern sich Kritik direkt ins Gesicht sagen, auch parteiübergreifend. Man solle sich, sagte sie, mal zusammenreißen.