Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Rund 50 Fälle bekannt Norovirus für Krankheitswelle an Delmenhorster Schule verantwortlich

Von Sascha Sebastian Rühl | 16.09.2019, 18:45 Uhr

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) hat am Montag mitgeteilt, dass Noroviren der Erreger waren, an dem in der vergangenen Woche rund 50 Delmenhorster Grundschüler erkrankt sind. Mittlerweile habe sich die Anzahl der neu Erkrankten verringert.

Das Norovirus hat nach Angaben der Stadtverwaltung in der vergangenen Woche rund 50 Schüler und Lehrer der Käthe-Kollwitz-Schule befallen. Am vergangenen Freitag war es Eltern freigestellt worden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken wollen oder nicht. „Heute waren insgesamt noch 15 Schüler krank gemeldet. Darunter waren lediglich zwei Schüler, die neu krank gemeldet wurden“, sagte Ute Winsemann aus der Stadtverwaltung.

Nach Auskunft der Schule ist der Unterricht an der Käthe-Kollwitz-Schule am Montag planmäßig weitergegangen. Die Teilnahme am Unterricht war nicht mehr freigestellt.

Die direkte Übertragung von Mensch zu Mensch sei die wichtigste Ursache für die hohe Zahl an Norovirus-Infektionen. Die Ansteckungsgefahr sei sehr hoch. Die Übertragung erfolge fäkal-oral, zum Beispiel durch Handkontakt mit kontaminierten Flächen.