Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Soll zwei Einbrüche begangen haben Polizei nimmt Tankstellen-Einbrecher in Delmenhorst fest

Von Jan Eric Fiedler | 20.09.2019, 16:56 Uhr

Nach dem Einbruch in eine Tankstelle am Hasporter Damm am Sonntag hat die Delmenhorster Polizei einen Verdächtigen festnehmen können. Er könnte noch für eine weitere Tat verantwortlich sein.

Laut gemeinsamer Presseerklärung der Polizei und der Staatsanwaltschaft konnte ein 36-Jähriger im Bereich Delmenhorst festgenommen werden, der im Verdacht steht, den Einbruch in die ELAN-Tankstelle in der Nacht zu Sonntag, 15. September, in Delmenhorst begangen zu haben.

Schon ähnliche Taten begangen

Durch die Vorgehensweise fiel der Verdacht auf den 36-Jährigen ohne festen Wohnsitz, der bereits im Jahr 2018 wegen ähnlicher Taten zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Auch in diesem Fall steht er im Verdacht, mit einem zuvor entwendeten Roller gegen die Eingangstür der Tankstelle gefahren zu sein, um sie auf diese Art und Weise zu öffnen.

Verdächtiger versteckt sich unter Bett

Aufgrund eines Haftbefehls in einer früheren Sache wurde der 36-Jährige, aufgesucht. Hier konnten durch die Ermittler Beweismaterialien aufgefunden werden, die auf einen Tatzusammenhang des 36-Jährigen mit dem Einbruch hindeuteten. Der 36-Jährige, der sich unter einem Bett versteckte, konnte festgenommen und einer Justizvollzugsanstalt zugeführt werden. Neben dem Einbruch in die Tankstelle, steht er darüber hinaus im Verdacht, einen Einbruch in einen Getränkemarkt an der Bremer Straße in der Nacht zum 23. August verübt zu haben. In beiden Fällen wurden Tabakwaren entwendet.