Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auftritt auch bei Jazzfest Jazzbotschafter aus Delmenhorst spielen in Irland

Von Jan Eric Fiedler | 22.09.2019, 12:41 Uhr

Vor ausverkauften Häusern haben die Jazzinvaders im Südwesten Irlands gespielt. Das berichtet Gründer Hans Kämper. Er und Erik Konertz traten mit den Musikern vor Publikum auf, das von der Musik begeistert war, berichtet die Gruppe.

Besondere Beachtung hat demnach ihr Konzert im Rahmen des „Festival of Music and the Arts“ in Caherciveen beim öffentlich-rechtlichen Sender „Radio Kerry“ gefunden. „Man kann sagen, dass das Jazzorchester sich im Südwesten Irlands mittlerweile ein Stammpublikum erspielt hat. Es war nunmehr schon die dritte Tournee ins County Kerry“, so Kämper.

Erneute Einladung

Eine besondere Freude war auch dieses Mal wieder die Mitwirkung einer jungen Trompeterin aus Dublin. Von allen Veranstaltern gab es erneute Konzerteinladungen, berichtet die Gruppe. Die Jazzinvaders bestehen aus Musikern aus Delmenhorst, Oldenburg, Bremen, Nienburg und Hildesheim. Die stilistische Bandbreite reicht vom frühen Swing über Modern Jazz, Funk, Latin und Jazzrock bis hin zum zeitgenössischen Jazz.

Auch noch in Delmenhorst zu hören

Die Band ist in diesem Jahr noch zu hören: Und zwar in Delmenhorst am Samstag, 23. November, 19.30 Uhr, beim 30. Jazzfest im Kulturzentrum Villa an der Oldenburger Straße 49. In Bremen tritt die Gruppe am Freitag, 1. November, 20 Uhr, in der Simon-Petrus-Kirche an der Habenhauser Dorfstraße 42 auf.