Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Opfer kann Täter beschreiben Falsche Wasserwerker bestehlen 79-jährigen Delmenhorster

Von Jan Eric Fiedler | 01.10.2019, 10:58 Uhr

Falsche Wasserwerker waren am Montag zwischen 11.20 und 11.45 Uhr in Delmenhorst unterwegs und haben einen 79-jährigen Mann bestohlen. Er konnte die beiden Täter beschreiben.

Laut Mitteilung der Polizei klingelte ein Mann an der Haustür des 79-Jährigen an der Hansastraße, gab sich als Wasserwerker aus und brachte den ihn unter dem Vorwand, den Wasserdruck prüfen zu wollen, dazu, die Tür zu öffnen.

Geldkassette entwendet

Während der falsche Wasserwerker den Mann in ein Gespräch verwickelte, betrat ein weiterer Täter das Wohnhaus des 79-Jährigen und entwendete eine Geldkassette. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 430 Euro geschätzt.

Opfer kann Täter beschreiben

Beschrieben wurden die falschen Wasserwerker als etwa 30 und 50 Jahre alt. Beide haben eine kräftige Statur. Der etwa 30-Jährige hatte kurze, dunkle Haare, war etwa 1,75 Meter groß und war dunkel bekleidet. Der etwa 50-jährige Täter war etwa 1,80 Meter groß, hatte ein auffällig faltiges Gesicht und wirkte etwas schlanker als der 30-Jährige. Auch er hatte dunkle Haare.

Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich unter (04221) 15590 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen