Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Führerschein abgenommen 86-Jähriger fährt falsch auf A28 auf und verursacht Unfall

Von Jan Eric Fiedler | 04.10.2019, 12:28 Uhr

Ein 86-Jähriger hat mit seiner gefährlichen Fahrweise im Bereich der A28 am Donnerstag für Chaos gesorgt. Ein erster Unfall konnte noch durch eine Notbremsung verhindert werden. Kurz darauf krachte es dennoch.

Laut Bericht der Polizei wurde am Donnerstag gegen 16.45 Uhr ein Falschfahrer auf der Autobahn 28 im Bereich Delmenhorst gemeldet. Dieser wurde durch Zeugen dabei beobachtet, wie er als Geisterfahrer die Abfahrt der Anschlussstelle Delmenhorst-Hasport genutzt hat, um auf die Richtungsfahrbahn Bremen der Autobahn 28 aufzufahren.

Wendemanöver auf der Autobahn

Als er über die Abfahrt die Autobahn erreichte, erkannte er seinen Fehler und wendete seinen blauen Kastenwagen, um in Richtung Bremen zu fahren. Dabei zwang er ein Fahrzeug, das in Richtung Bremen unterwegs war, zu einer Notbremsung. Nach dem Wendemanöver setzte auch der Fahrer des Kastenwagens seine Fahrt in Richtung Bremen fort.

Unfall im Übergang zur B75

Wenige Minuten später erreichte die Autobahnpolizei Ahlhorn die Meldung über einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 im Bereich der Anschlussstelle zur B75. Eine 26-Jährige war auf der Zufahrt zur B75 mit ihrem Auto auf dem Überholfahrstreifen unterwegs, als der Fahrer des blauen Kastenwagens, der sich rechts neben ihr befand, nach links ausscherte. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 5500 Euro geschätzt.

Führerschein einbehalten

Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 86-Jährige aus Delmenhorst der zuvor gemeldete Fahrer des blauen Kastenwagens war. Aufgrund der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer bei seinem Wendemanöver wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet sowie sein Führerschein einbehalten. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen sowie Personen, die durch den 86-Jährigen gefährdet worden sind. Sie werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Ahlhorn unter der Telefonnummer (04435) 93160 zu melden.