Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Historische Stadtansicht Als der "Brezelkäfer" noch auf Delmenhorsts Straßen fuhr

Von Dirk Hamm | 27.07.2019, 13:58 Uhr

Die historische Stadtansicht entführt diesmal ins Delmenhorst der 1950er Jahre – als die heutigen Oldtimer noch die aktuellen Modelle waren.

Volkswagen-Nostalgiker werden es wissen: Bis 1953 wurde der VW Käfer mit zweigeteilter Heckscheibe produziert, der Volksmund verpasste dem Auto den Spitznamen „Brezelkäfer“. Noch ein zweites Indiz weist darauf hin, dass dk-Fotograf Hermann Weizsäcker dieses Foto in den frühen 1950er Jahren geschossen hat: Bis zum 30. Juni 1956 waren noch die alten schwarzen Autokennzeichen mit weißer Schrift vorgeschrieben. Dann erst zogen die noch heute gültigen DEL-Kennzeichen ins Delmenhorster Straßenbild ein.

Der Lastwagen passiert gerade den Neuen Markt vor dem Wasserturm. Das 1903 von der Stadt gekaufte Gelände trägt seit 1957 seinen heutigen Namen nach dem ehemaligen DGB-Vorsitzenden Hans Böckler. An der rechten Straßenseite ist die Baracke zu sehen, die erst 1968 abgerissen wurde. Darin war das städtische Ordnungsamt untergebracht. Am Wasserturmanbau fallen geöffnete Tore ins Auge: Hier war von 1914 bis 1973 die Feuerwache untergebracht