Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Rote Ampel missachtet? 14.000 Euro Schaden bei Unfall in Delmenhorst

Von Jan Eric Fiedler | 01.07.2019, 12:06 Uhr

Hoher Sachschaden ist am Sonntag gegen 19.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Delmenhorst entstanden. Laut Zeugen hatte ein beteiligter Fahrer eine rote Ampel missachtet.

Ein 57-jähriger Delmenhoster fuhr laut Polizei mit seinem Audi auf der Dwostraße. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine 51-jährige Ehefrau. Bei grüner Ampel fuhr der Mann in den Kreuzungsbereich zur Schönemoorer Straße ein, um der Dwostraße weiter in Richtung Nutzhorner Straße zu folgen.

Zusammenstoß auf der Kreuzung

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem VW eines 47-jährigen Bremers, der auf der Schönemoorer Straße in Richtung Heide fuhr. Laut Aussage mehrerer Zeugen missachtete der 47-Jährige das Rotlicht der Ampelanlage. Die Beifahrerin im Audi erlitt leichte Verletzungen, sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Der Audi war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden an beiden Autos wurde von der Polizei auf 14.000 Euro beziffert.