Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster Studentin hilft in Kenia Ein lebendiges Huhn als Dankeschön fürs Verarzten

Von Sonia Voigt | 17.07.2019, 10:41 Uhr

Menschen, die nur nachts in die Klinik kommen können, weil sie bei der Arbeit nicht fehlen dürfen, behandelt die 22-jährige Melina Siebenhüner aus Delmenhorst in einem Vorort von Mombasa. Sie hilft auch mit Spenden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden