Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kursangebot im Frühling und Sommer Neues Programm für kreative Kinder in der Jugendkunstschule

Von Christopher Bredow | 26.01.2019, 18:32 Uhr

Die Jugendkunstschule in Delmenhorst hat ihr Programm für das Sommersemester 2019 veröffentlicht. Ob Zeichnen, Malen oder Modellieren: Für kreative Kinder gibt es ein breit gefächertes Kursangebot.

Mit einem vielfältigen neuen Programm will die Jugendkunstschule Delmenhorst (Juku) auch im Frühling und Sommer 2019 wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche für künstlerische Aktivitäten begeistern. Am Freitag hat Bärbel Schönbohm, Leiterin der Juku, das Kursangebot für die Zeit ab dem 25. Februar 2019 vorgestellt.

Vielfältiges Kursangebot für Kinder und Jugendliche

Kleine Künstler haben in verschiedenen Kursen dann wieder die Möglichkeit, ihrer kreativen Ader freien Lauf zu lassen. Das Angebot zieht sich von kontinuierlich stattfindenden Klassikern wie der Kreativ- und Malwerkstatt, über kürzere Kurse wie der Druckwerkstatt, bis zu besonderen Workshops in den Osterferien. „Ob malen, modellieren oder drucken – es ist für alle etwas dabei“, erzählt Schönbohm bei der Präsentation des insgesamt 17 Kurse umfassenden Sommerprogramms der Kunstschule. (Lesen Sie hier: Kleine Künstler zeigen in der Juku ihre Werke aus dem Wintersemester.)

Das bunt gemischte Programm richtet sich im Kern an Kinder ab vier Jahren. In Eltern-Kind-Kursen können aber auch Heranwachsende ab drei Jahren bereits künstlerisch tätig werden und auch für Erwachsene gibt es einen eigenen Workshop zum Thema „Kreatives Schreiben“. Vor allem finden aber Grundschulkinder an der Juku ein breit gefächertes Angebot. In dieser Altersgruppe erfreue sich gerade die Osterwerkstatt laut Schönbohm jedes Jahr großer Beliebtheit.

Juku will noch mehr Teilnehmer anlocken

Im vergangenen Jahr haben etwa 430 Kinder an den verschiedenen Kursen teilgenommen. „Wir wollen aber noch mehr Teilnehmer und versuchen daher auch, durch Kooperationen mit Schulen Kinder in die Kunstschule zu locken“, erklärt Schönbohm.

Die Jugendkunstschule lebt dabei auch von finanzieller Unterstützung, wie zum Beispiel durch den Lions Club Delmenhorst-Burggraf. "Wir finden es gut, dass die Juku so ein kontinuierliches Programm anbietet. Das entspricht unserer Vorstellung, die Jugend langfristig fördern und fordern zu wollen", erklärt Wolfgang Etrich vom Lions Club. Weitere Förderer sind unter anderem die Oldenburgische Landesbank (OLB), die Begabtenstipendien vergibt, und das dk. (Lesen Sie hier: Geldsegen für Delmenhorster Kunst-Jugend.)

Anmeldungen ab sofort möglich

Je nach Angebot liegt die Kursgebühr zwischen 13 und 120 Euro. Anmeldungen zu den Kursen sind ab sofort über die Homepage der Jugendkunstschule möglich. In gedruckter Form liegt das Programmheft in der Kunstschule sowie in öffentlichen Einrichtungen der Stadt aus.