Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

LTE-Ausbau Wo Mobilfunkanbieter Telefónica in Delmenhorst sein Netz verbessert

Von Sascha Sebastian Rühl | 11.02.2019, 08:02 Uhr

Der Mobilfunk-Anbieter Telefónica Deutschland, zu dem unter anderem die Marken O2, Base und Fonic gehören, hat sein Netz in Delmenhorst weiter ausgebaut. Es wurden fünf weitere LTE-Stationen in Betrieb genommen. Sechs weitere sind geplant.

Zuletzt hat Telefónica Deutschland nach eigenen Angabrn fünf neue LTE-Stationen in Delmenhorst in Betrieb genommen, um die Netzversorgung über das O2 Netz zu verbessern. Insgesamt verfügt das Unternehmen über mehr als 20 Mobilfunkstandorte im Stadgebiet. "Den Netzausbau werden wir in diesem Jahr noch weiter intensivieren: Im Laufe des Jahres sind mehr als zehn weitere LTE-Aufrüstungen geplant", teilt Sprecher Florian Streicher mit.

Sechs weitere Stadtteile sollen profitieren

Dadurch erhielten auch erstmalig Standorte den LTE-Standard, die bisher nur über GSM oder UMTS verfügten. So werde sich beispielsweise der LTE-Empfang in den Stadtteilen Dwoberg, Heidkrug sowie in der nördlichen Stadtmitte verbessern. "Zudem werden wir in diesem Zuge unser bestehendes LTE-Netz um zusätzliche Kapazitäten erweitern. Dadurch können parallel noch mehr Kunden das leistungsstarke Netz nutzen". Das sei wichtig, um Bilder schneller zu verschicken oder beispielsweise Filme in bester Qualität ansehen zu können. Auch die Gesprächsqualität verbessere sich. Weitere Verbesserungen des Netzes sollen nun in Schierbrok, Tappenort, Dwoberg, Stickgras, Schafkoven und Hasport vorgenommen werden.