Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verbrauchermarkt springt ein Ostereier-Suche auf Delmenhorster Burginsel ist gerettet

Von Thomas Breuer | 11.04.2019, 19:14 Uhr

Die von der Gilde St. Polykarpus bereits abgesagte Ostereier-Suche auf der Delmenhorster Burginsel kann voraussichtlich doch stattfinden.

Nachdem Gildemeister Günther Seltenhorn die Absage am Mittwoch öffentlich gemacht und unsere Zeitung frühzeitig online berichtet hatte, war das Bedauern groß. Auch bei den Verantwortlichen des Verbrauchermarktes Kaufland am Reinersweg.

Auch personeller Einsatz

Sie beließen es aber nicht dabei, sondern nahmen telefonischen Kontakt zur Gilde auf. Laut Seltenhorn wurde inzwischen nicht nur das Bereitstellen der Süßigkeiten angeboten, sondern auch personeller Einsatz für die Verteilung am Ostersonntag auf der Burginsel.

Rund 300 Kinder werden erwartet

Denn der Gilde geht es im Wesentlichen nicht um das Geld für die kleinen Geschenke an rund 300 zu erwartenden Kinder. Vor allem kann sie mit ihren zum großen Teil hochbetagten Mitgliedern die Brauchtumspflege nicht mehr selbst leisten. Kaufland, so Seltenhorn, habe nun angeboten, dass mehrere Helfer für die Verteilung auf die Burginsel kommen – und auch die Präsente selbst mitbringen.

Gespräch am Freitag

Die Einzelheiten sollen am Freitagvormittag besprochen werden. Seltenhorn ist zuversichtlich, dass alles klappt. Ein Ansprechpartner für die Osteraktion war bei Kaufland am Donnerstagnachmittag nicht zu erreichen.

Bei der Stadtverwaltung hat die Gilde noch am Donnerstag einen Antrag für die Nutzung der Burginsel am Ostersonntag eingereicht.