Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Betonpfeiler gerammt Betrunkene Delmenhorsterin als Geisterfahrerin auf der Bahnhofstraße

Von Jan Eric Fiedler | 09.05.2019, 11:22 Uhr

Eine betrunkene Delmenhorsterin hat am Mittwoch mit ihrem Auto die Delmenhorster Innenstadt unsicher gemacht.

Zunächst meldete ein aufmerksamer Zeuge laut Mitteilung der Polizei gegen 18.20 Uhr eine weibliche Person, die im Bereich des Hans-Blöckler-Platzes versuchte, ein fremdes Fahrzeug zu öffnen. Auf den Zeugen machte die Frau einen alkoholisierten Eindruck. Als sie das richtige Auto fand, fuhr sie mit diesem davon.

Gegen Poller gefahren

Wenige Minuten später meldete ein weiterer Zeuge, dass auf der Bahnhofstraße ein Mercedes entgegengesetzt zur Einbahnstraße und gegen einen Betonpoller fuhr. Anschließend entfernte sich der Wagen in unbekannte Richtung. Durch die gute Beschreibung des Autos konnte die Frau kurz vor Erreichen der Halteranschrift angetroffen werden.

Mehr als zwei Promille

Bei der Kontrolle konnte bei der Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 2,24 Promille. Der 46-jährige Delmenhorsterin wurde eine Blutprobe entnommen. Am Auto stellte die Polizei einen Schaden fest, der auf den Zusammenstoß mit dem Betonpoller zurückzuführen war. Der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf etwa 2000 Euro geschätzt. Gegen die 46-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

.